Trauerbegleitung: den Tod in neuem Licht sehen

Der Tod eines geliebten Menschen hinterlässt großen seelischen Schmerz bei Zugehörigen und Freunden. Als Reaktion auf den Verlust durchleben sie ein breites Spektrum an Gefühlen, die oft widersprüchlich erscheinen – zum Beispiel Wut und Enttäuschung, aber auch Hoffnung und Sehnsucht. Den nötigen Raum zum Abschiednehmen finden sie bei wanderlicht. Wir verstehen Trauer als individuellen Prozess, der nach innen und außen gelebt werden muss, und bieten auf Wunsch professionelle Unterstützung an.

Vielen Hinterbliebenen fällt es schwer, die neue Situation anzunehmen und damit einhergehende Veränderungen in ihr Leben zu integrieren. Vor allem, wenn Freunde und Verwandte fehlen oder mit der Begleitung überfordert sind, können ausgebildete Trauerbegleiter helfen und einem den Weg weisen. Sie führen Einzel- und Gruppengespräche mit Betroffenen, wobei sie jeden Menschen in seiner persönlichen Art zu trauern respektieren. Die Arbeit unserer Trauerbegleiter kann lange vor dem Tod einsetzen und muss nicht mit dem Versterben des Gastes enden.

Ann-Kathrin Vaske, Psychosoziale Betreuung

Sie haben Fragen?

Unsere psychosoziale Betreuerin beantwortet sie Ihnen gerne und lässt Ihnen weitere Informationen zukommen. Sie erreichen sie unter:

Wie Sie unsere Arbeit unterstützen können

Der Aufenthalt in einem stationären Hospiz ist für Gäste und Zugehörige grundsätzlich kostenlos. Die Kranken- und Pflegekassen zahlen per Gesetz aber nur einen Zuschuss pro Gast. Damit wir die Menschen optimal versorgen können, benötigen wir also fortlaufend finanzielle Unterstützung in Form von Spenden. Alle Möglichkeiten unsere Arbeit zu unterstützen finden Sie auf unserer Spendenseite.

Selbstverständlich stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus. Geben Sie dazu bitte Ihre vollständige Adresse bei der Überweisung an.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass beim Fehlen der Anschrift eine Spendenbescheinigung bis zu einem Wert von 200 Euro entfällt. Unterhalb dieser Summe reicht dem Finanzamt aber auch ein Kontoauszug als Beleg.

Zur Spendenseite
schließen
Newsletteranmeldung
Wir bedanken uns herzlich für Ihr Interesse an unserer Arbeit. Gerne informieren wir Sie in unregelmäßigen Abständen über Neuigkeiten aus dem wanderlicht. Füllen Sie dazu einfach das nebenstehende Anmeldeformular aus. Selbstverständlich können Sie unseren Newsletter auch jederzeit wieder abbestellen.
Frau  Herr