Über uns 2017-11-10T13:14:32+00:00

wanderlicht – Lichtblick für die Hospizarbeit im Cloppenburger Land

Mit dem stationären Hospiz wanderlicht möchten wir die Situation schwerstkranker und sterbender Menschen in der Region nachhaltig verbessern. Noch in diesem Sommer werden wir mit dem Bau unseres Hauses beginnen, die Eröffnung ist für Herbst 2018 geplant.

Neuigkeiten

wanderlicht – Lichtblick für die Hospizarbeit im Cloppenburger Land

Mit dem stationären Hospiz wanderlicht möchten wir die Situation schwerstkranker und sterbender Menschen in der Region nachhaltig verbessern. Noch in diesem Sommer werden wir mit dem Bau unseres Hauses beginnen, die Eröffnung ist für Herbst 2018 geplant.

Neuigkeiten
Spatenstich

V. l. n. r.: Horst Baumeister (Vst. Kleebaum Stiftung), Ralf Schulte (Bauunternehmer), Dipl. Ing. Werner Jansen (Bauleitung), Hermann Schröer (stv. Bürgermeister CLP), Andrea Geister Herbolzheimer (Architektin), Johann Wimberg (Landrat), Dr. Aloys Klaus (GF wanderlicht gGmbH), Franz-Josef Schewe (Vst. Kleebaum Stiftung), Norbert Moormann (Vors. Hospizstiftung), Dr. Joachim Rüve (Vst. Hospizstiftung)

Ein Hospiz erblickt das Licht der Welt

27. September 2017

Heute erfolgte an der Resthauser Straße 8 in Cloppenburg der erste Spatenstich für wanderlicht. Auch Landrat Johann Wimberg (5. v.r.) kam vorbei, um den Initiatoren des Projekts – der Kleebaum Stiftung und der Hospizstiftung für den Landkreis Cloppenburg – Dank und Anerkennung für ihr Engagement auszusprechen.

Wer wir sind

wanderlicht ist eine gemeinnützige GmbH, deren Gesellschafter die Kleebaum Stiftung und die Hospizstiftung für den Landkreis Cloppenburg sind. Mit unserem stationären Hospiz wollen wir die Situation schwerstkranker und sterbender Menschen in der Region nachhaltig verbessern.

Das Wort „wander“ steht für Wanderschaft. Es beschreibt die verschiedenen Lebensphasen und besonders die Phase des Abschiednehmens und Sterbens. Das Wort „licht“ steht für Orientierung. Zudem symbolisiert es Wärme, Nähe und Geborgenheit.

Eine Motivation, die einleuchtet

Jeder Mensch hat das Recht, seinen Lebensweg selbstbestimmt und in Würde zu Ende zu gehen. Und jeder Mensch soll darauf vertrauen können, in dieser Zeit bestmöglich versorgt und mit seinen individuellen Wünschen und Werten respektiert zu werden. Dabei will wanderlicht helfen: Unsere Aufgabe sehen wir vor allem darin, unseren Gästen die Angst vor dem Sterben zu nehmen, ihnen den Abschied zu erleichtern und ihre verbleibende Zeit möglichst lebens- und erlebenswert zu gestalten.

Viele schwerstkranke und sterbende Menschen benötigen umfassende medizinische und pflegerische, aber auch psychosoziale und spirituelle Betreuung, genau wie ihre Angehörigen. Dafür steht im stationären Hospiz wanderlicht rund um die Uhr ein professionelles Team aus haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeitern zur Verfügung. Unser Haus soll ein Ort der Geborgenheit sein, an dem die Menschen bis zuletzt in familiärer Atmosphäre lachen und weinen, leben und sterben können.

Wie Sie unsere Arbeit unterstützen können

Der Aufenthalt in einem stationären Hospiz ist für Gäste und Angehörige grundsätzlich kostenlos. Die Kranken- und Pflegekassen zahlen per Gesetz aber nur einen Zuschuss pro Gast. Damit wir die Menschen optimal versorgen können, benötigen wir also fortlaufend finanzielle Unterstützung in Form von Spenden.

Herzlich willkommen sind natürlich auch zweckgebundene Spenden, zum Beispiel für den Garten oder bestimmte Einrichtungsgegenstände. Sprechen Sie uns dazu einfach an.

LzO

DE 15 2805 0100 0092 2238 90
SLZODE22XXX

Volksbank Cloppenburg

DE 66 2806 1501 0010 1010 00
GENODEF1CLP

Selbstverständlich stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus. Geben Sie dazu bitte Ihre vollständige Adresse bei der Überweisung an.

Als regionale Einrichtung fühlen wir uns den hier ansässigen Unternehmen besonders verbunden. Dennoch möchten wir Sie auf Amazon Smile hinweisen, falls Sie planen, Waren im Internet zu kaufen. Dort spenden Sie mit jeder Bestellung 0,5 Prozent Ihres Einkaufswertes direkt an wanderlicht – und zwar ohne Mehrkosten für Sie.

smile.amazon.de besuchen

Details zum Bauprojekt finden Sie hier

Ein Haus mit Strahlkraft

Das stationäre Hospiz wanderlicht entsteht derzeit auf einem über 6.000 Quadratmeter großen Grundstück an der Resthauser Straße 8 in Cloppenburg. Ab Herbst 2018 werden wir dort bis zu zehn Gäste aufnehmen können. Und auch für Angehörige wird es zwei Bereiche geben, einer davon ist ein Familienbereich. Dieser soll jungen Familien mit Kindern, bei denen ein Elternteil schwer erkrankt ist, als besonders geschützter Rückzugsort dienen.

Wir wollen den individuellen Bedürfnissen unserer Gäste und ihrer Angehörigen möglichst viel Raum geben. Deshalb leben wir einen ganzheitlichen Handlungsansatz, der neben medizinischen und pflegerischen Aspekten auch Seelsorge, psychosoziale Betreuung, ehrenamtliche Hospizarbeit, ein individuelles Ernährungsangebot und viele weitere Leistungen umfasst.

10 Einzelzimmer mit Badezimmer (WC und Dusche), Übernachtung von Angehörigen im selben Zimmer möglich

2 Gästebereiche für Angehörige, davon 1 Familienbereich

Mit leuchtendem Beispiel vorangehen

Wissen Sie eigentlich, dass der Alltag im stationären Hospiz wanderlicht auch reichlich Gelegenheit für ehrenamtliches Engagement bietet? Besonders freuen wir uns auf Unterstützung bei: 

  • der Gestaltung und Zubereitung von Mahlzeiten

  • der Übernahme von Tür- und Telefondiensten

  • der Büroarbeit

  • der Organisation von Veranstaltungen

  • der Pflege des Gebäudes und der Außenbereiche

  • und vielem mehr

Dr. Aloys Klaus

Kontakt

Haben Sie Fragen zu wanderlicht? Wünschen Sie weitere Informationen oder möchten Sie uns Ihre Unterstützung anbieten? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht!

Dr. Aloys Klaus, Geschäftsführer der wanderlicht gGmbH




*Pflichtfelder